Erzieher: Beschreibung der Tätigkeiten anhand eines typischen Arbeitstages (G.V,02/18)

Letzte Artikel von Gizem (Alle anzeigen)

    Um 9:00 Uhr beginnt mein Arbeitstag. Das Erste was ich mache, wenn ich ankomme, ist die Erzieher, die Kinder und die Eltern zubegrüßen. Anschließend gehe ich in den Mitarbeiterraum und lege meine Tasche weg und ziehe meine Jacke aus. Nachdem ich es getan habe, gehe ich in die Küche und frühstücke mit den Kindern und rede mit den Kindern oder Erziehern.

    Die Kinder, die nicht frühstücken möchten dürfen solange spielen. Wenn die frühstückszeit zu ende ist, helfe ich beim abräumen und sauber machen der Tische.

    Um 9:30 treffen wir uns alle in der Bewegungsbaustelle, und machen einen Morgenkreis, denn so lernen die Kinder sich gegenseitig zuzuhören und sich auszudrücken. Im Morgenkreis singen wir Lieder, besprechen den heutigen Tagesablauf und mehr. Die Kinder begrüssen sich alle auf verschiedenen sprachen und zählen auch auf verschiedenen Sprachen im Morgenkreis.Danach werden die Kinder in verschiedenen Gruppen eingeteilt, zum Beispiel: 12 Kinder gehen in den Konstruktionsraum und 6 Kinder in den Leseraum und das mit der Aufsicht der Erziehern. Die ABC Piraten (Kinder von 5-6) sind manchmal zusammen in einem Raum und arbeiten an Projekten und meistens bin ich mit dabei, um zusehen wie man mit Kindern, die etwas jünger  sind einen Projekt startet und fortführt. Momentan haben die das Picasso Projekt.

    Wenn ich mal in einer anderen Gruppe bin, dann biete ich den Kindern Spiele an, wie UNO, Fussball spielen in der Bewegungsbaustelle, zusammen basteln oder mit Knete etwas bauen. Wenn es draussen nicht so kalt ist, dann gehen wir auch in den Spielplatz.

    Ungefähr um 12:00 Uhr geht meine Gruppe zum Mittagessen (kommt drauf an in welcher Gruppe ich bin). Ich setze mich immer zu den Kindern an Tisch und rede in Zimmerlautstärke mit den und frage was sie am gestrigen Tag gemacht haben. Um 13:00 Uhr gehe ich in die Pause und setze mich in den Mitarbeiterraum und ruhe mich aus, aber wenn ein/e Erzieher/rin auch im selben Moment Pause hat, unterhalte ich mich gerne mit denen.

    Die Kinder haben nach dem Mittagessen eine Ruhephase, dass heisst sie legen sich hin und hören sich ein Hörspiel an. Nach meiner halbstündigen Pause gehe ich zurück in meine Gruppe und spiele mit den Kindern oder beobachte die Kinder, um Entwicklungsschwierigkeiten oder andere Sachen auszuschliessen. Manchmal rede ich auch mit den Erziehern über die Kinder und erfahre auch viel über die Kinder, sowie auch über die Erzieher.

    Um 15:00 Uhr endet mein Arbeitstag. Ich verabschiede mich dann von den Kindern und den Erziehern und gehe dann nach Hause.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.