Erzieher: Mein erster Ausflug mit der Kita ( G.V,03/18)

Am 10. Januar 2018 durfte ich das erste Mal die Kinder und die Erzieher/rinnen zu einem Ausflug begleiten. Meine Hauptaufgaben Draußen waren die Kinder, die sich nicht benommen haben an die Hand zu nehmen, die Gruppe zu begleiten und bei Gefahr die Kinder aufmerksam zumachen, wie zum Bespiel: wenn ein Kind auf dem Fahrradweg steht. Wir sind mit den Kindern zum Miniatur Wunderland gefahren, weil die Kinder es sich gewünscht haben, also sind wir mit 10 Kinder, 2 Erziehern und 2 Praktikanten zum Miniatur Wunderland gefahren. Wir sind von Bf Altona mit dem Bus hingefahren und sind Am Sandtorkai ausgestiegen, dann mussten wir ca. 3 min zu Fuß gehen. Als wir ankamen und vor der Tür standen, haben die Erzieher mit den Kindern die Regeln besprochen und sind Regeln mehrmals durchgegangen, damit sich kein Kind daneben benimmt. Wir haben die Kinder in 2 Gruppen aufgeteilt. In jeder Gruppe war ein Erzieher und ein/e Praktikant/in. Wir haben uns viele Miniaturen angeguckt und haben auch mit den Kinder darüber geredet. Anschließend sind wir mit den Kindern in einen Park gegangen und haben dort eine Snackpause gemacht. Nach der kleinen Pause durften die Kinder noch etwas Spielen. Als wir dann wieder in der Kita waren, haben sich alle umgezogen und sind direkt zum Mittagessen gegangen.

Mein erster Ausflug mit der Kita war sehr gut, da viel über die Kinder lernen konnte und Erfahrungen sammeln konnte und auch sehen konnte, wie die Kinder auf verschiedene Sachen reagieren.

 

Erzieher: Meine besondere Lernaufgabe (C.O., 02/18)

Ich hatte mich dazu entschieden mit den Kindern zu basteln. Da ich aber nicht genau wusste was ich machen sollte ließ ich mich von Internet inspirieren. Und fand dann auch ein sehr cooles Bild auf den Bunte-Fische abgebildet sind waren. Ich machte mir dann einen sog. Screenshot und wählte anhand  einer Liste 4 Kinder aus von den ich überzeugt war das ich mit ihnen arbeiten konnte. Dann kümmerte ich mich um das Material mit den ich arbeiten sollten und das waren folgende: Pappe, Eine Fisch-Schablone, Stifte, Augen, Klebe, Fingerfarbe und eine Schere. als mit den Organisieren der Materialien fertig war bekam ich von der Erzieherin Dorothea grünes Licht um die nötigen Vorbereitungen zu machen nach diesen Vorgang wurde alle 13 Kinder raus geschickt bis auf die 4 ausgewählten Kinder mit denen ich basteln wollte. Und endlich wurde gebastelt ich fing zuerst mit den etwas größeren Kinder an zu basteln und es war wirklich leichter als ich gedacht habe als ich dann noch sah wie glücklich sie während des Bastelns waren musste ich auch anfangen zu lächeln. Mit den kleineren Kindern war es zwar deutlich schwieriger aber es hat trotzdem Spaß gemacht. als die Fische am Ende fertig waren waren die Kinder mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Erzieher: Meine besondere Lernaufgabe (G.V,03/18)

Ich absolviere mein Praktikum in einer Internationalen Kita. Das Mittagessen mit den Kinder ist in einer Kita sehr wichtig, denn die Kinder lernen so einen Sättigungsgefühl zu haben und einen Appetitgefühl zu haben und es auch Ausdrücken können, ohne dass es durch Süßigkeiten verhindert wird. Da das Pädagogische Mittagessen mit den Kindern sehr wichtig ist und ich jedesmal dabei bin und vieles über das Mittagessen mit den Kindern gelernt habe, dachte ich mir, dass ich das Pädagogische Mittagessen als meine besondere Lernaufgabe nehme. Für die Kinder gibt es ökologisches Mittagessen. Zwei bis Drei mal die Woche gibt es Fisch oder Fleisch auf dem Speiseplan. Die Kita verzichtet auf Schweinefleisch, da es viele verschiedene Kulturen gibt. „Erzieher: Meine besondere Lernaufgabe (G.V,03/18)“ weiterlesen

Erzieher: Meine Erwartung an das Praktikum (K. J., 03/18)

Ich werde mein Praktikum in einem Kindergarten absolvieren. dazu entschieden habe ich mich, weil ich Kinder liebe und vor allem die Zusammenarbeit mit ihnen. Ich persönlich habe vorher nicht wirklich viele Erfahrungen mit jüngeren Kindern gehabt, aber ich hoffe doch sehr, dass sich das ändern wird. ich hoffe mein Praktikum wird ohne viel Stress und Schwierigkeiten verlaufen. Ich würde mich über Nette Mitarbeiter freuen, die mich gerne in den Betrieb aufnehmen. Außerdem würde ich mir wünschen, dass ich mich gut mit den Kindern verstehe, weil ich besonders viel Zeit mit ihnen verbringen werde. „Erzieher: Meine Erwartung an das Praktikum (K. J., 03/18)“ weiterlesen

Erzieher: Meine Erwartungen an das Praktikum (G.V,01/18)

Das Praktikum passt zu meinem Berufswunsch, da ich unbedingt mit Menschen zusammenarbeiten möchte und ich eine teamfähige, kreative Person bin.

Ich erwarte von meinem Praktikum als Erzieherin, dass ich das Arbeitsleben kennenlerne und, dass ich nach dem Schülerpraktikum einen Einblick in das Berufsfeld habe. Was ich mir wünsche ist, dass ich ein gutes Verhältnis zu den Kindern aufbauen kann und das ich mich gut mit den Erziehern verstehe. Ebenso erwarte ich, dass ich eine bessere Kommunikation zu Kindern bekomme. Ich möchte lernen wie man viele Kinder erziehen kann und wie man einen Kindergarten leitet. Ebenso möchte ich auch lernen, wie man einen Tag in einer Kita gestaltet. Ich würde gerne erfahren, was ein Erzieher für diesen Beruf Erzieher benötigt sprich, was man können muss und wichtig ist für den Beruf. In dem Berufsfeld würde ich gerne viele Erfahrungen sammeln, damit ich einen guten Einblick in diesen Beruf bekomme und ob ich für den Beruf als Erzieherin geschaffen bin. Ich möchte herausfinden, welche Ideen Kinder beim Spielen entwickeln und wie kreativ Kinder sind und sein können. Ich würde gerne lernen, wie ich am besten ein Konflikt zwischen Kindern lösen kann ohne großen aufstand und das es fair ist. Mich würde es interessieren wie weit meine körperlichen und psychischen Belastungen sind, sprich wie belastbar ich bin und wo meine Grenzen sind. Was ich unbedingt mal ausprobieren möchte ist, einen Morgenkreis leiten und den Kindern Liedtexte beibringen oder das Alphabet. Ich würde gerne Kinder auf die Vorschule vorbereiten, in dem ich leichte Mathe, Deutsch und englisch aufgaben gebe und das Grundwissen der Kinder verstärke.

Erzieher: Praktikumswahl (E. O., 12/17)

Ich habe den Beruf Erzieher gewählt.  Ich hatte viele Gründe mich genau hierfür zu bewerben, beispielsweise hatte ich Lust mit Kinder die nicht im meiner Altersgruppe sind zu arbeiten sondern mit jüngeren, denen ich was beibringen kann ich wollte auch den allgemeinen Alltag eines Erziehers erkundigen um festzustellen, wie lange mein Geduldsfaden  hält und wie schwer es  ist auf eine menge Kinder loszugehen und denen etwas beizubringen. „Erzieher: Praktikumswahl (E. O., 12/17)“ weiterlesen