Grundschullehrer/in: Vorstellung des Praktikums (L. K., 02/18 )

Letzte Artikel von Luca (Alle anzeigen)

Ich habe ein vier monatiges Praktikum an einer Grundschule gemacht. Die Grundschule in der ich war nennt sich „Grundschule an der Isebek“. Sie  befindet sich in Eimsbüttel in Hamburg.  In der Grundschule arbeiten 28 Personen, darunter sind 24 Lehrer und Lehrerinnen und Pädagogen und 4 Angestellte ( Sekretärinnen und Putzkräfte ). Die Schule hat aufgrund der Nachmittagsbetreuung von 7:50 Uhr bis 18.00 Uhr die Türen offen. Momentan gibt es 16 Klassen ( ca. 24 Schüler pro Klasse ) an der Schule, dass entspricht rund 360 Schüler und Schülerinnen die an der Schule angemeldet sind.

Die Schule verfügt über eine Kantine, eine Aula, eine Sporthalle einen Werkraum sowie einen kleinen und großen Schulhof. Da es nur eine Sporthalle gibt, gibt es noch einen Dachboden auf dem sich die Kinder mit Polstern einer Kletterwand und sonstigen Matten sportlich beschäftigen können.

Der Name der Schule kommt daher, dass der Kanal die Isebek direkt neben an verläuft. An dem sehr altem Gebäude merkt man, dass die Schule schon über hundert Jahre alt ist. Eine Besonderheit ist das es ein Gehege auf dem Schulhof gibt. Ein Gehege mit zwei Ziegen die man wenn man zweimal pro Jahr den Ziegendienst hat füttern muss. Einmal pro Jahr gibt es den Ziegencup, dort werden Fussball, Völkerball oder andere Sportarten in Turnierform gespielt. Dann spielen die Klassen gegeneinander. Der Gewinner bekommt einen Wanderpokal.

Ähnliche Einträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.