Personaltrainerin: Mein erster Einblick in einem Kurs (D.B., 02/18)

Letzte Artikel von Duygu (Alle anzeigen)

    Heute hatte ich Spätschicht von 13 Uhr bis 20 Uhr, welche ich gestern mit meinem Chef abgesprochen hatte, denn es war meine Idee spät zu arbeiten, da ich einen Einblick davon gewinnen wollte, wie ein Kurs aufgebaut ist und wie es abläuft. Denn heute lag der Functionalkurs um 19 Uhr an. Die Idee, an einem Kurs teilzunehmen bzw. zuzusehen, kam von meinem Mitarbeiter.

    Zuerst kam ich um 13 Uhr an und zog anschließend wie immer meine Arbeitskleidung an. Daraufhin ging ich nach vorne zum Tresen und sah eine To Do Liste, die für mich und den Praktikanten angefertigt wurde. Dort standen ein paar Orte, die gereinigt werden mussten. Mich hat hauptsächlich nur das Wischen der Couchs, die in der Lounge sind, betroffen. Dafür musste ich zuerst losgehen und etwas dafür kaufen. Nachdem ich es kaufte, kam eine Trainerin dazu und half mir.

    Anschließend habe ich viele Abos und Trainingsgutschriften in die Ordner der vergangen Jahren aussortiert. Nach der Aussortierung , ging ich erneut nach vorne ins Büro und informierte mich bei den Trainern , wer den nächsten Termin durchführt, der nach einer halben Stunde anliegt, da ich dabei zusehen wollte. Nach der einstündigen Einweisung habe ich eine Weile nur Kleinkram betrieben wie VIP Karten auf Kontaktkarten übertragen, E-Mails schreiben, auf die Fläche gehen und abchecken, ob alles in Ordnung ist…!

    Zunächst machte ich für 30 Minuten meine Pause.

    Es blieb dann nicht mehr lange zum Kurs und in den letzten 10 Minuten half ich meinem Mitarbeiter beim Aufbau des Functional-Kurses. Um 19 Uhr hat der Kurs angefangen und es dauerte 1 Stunde. Zuerst erklärte der Trainer jede Übung. Nach der Erklärung führten es die Mitglieder ebenso durch. Jede Übung wurde 40 Sekunden lang gemacht und dann hatten die Mitglieder mitten in der Übung 20 Sekunden lang Pause, um die Übung zu wechseln. Zwischendurch hatten sie auch eine längere Pause, um etwas zu trinken

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.