Personaltrainerin: Meine besondere Lernaufgabe (D.B., 03/18)

Letzte Artikel von Duygu (Alle anzeigen)

    Einen Trainigsplan erstellen

    Die Trainingsplanerstellung habe ich mir als Lernaufgaben ausgesucht, da ich den besten Einblick von der Erstellung des Trainingsplanes gewonnen habe. Der Aufbau des Trainingsplanes erfolgt so, dass an der Seite die ganzen Körperteile stehen, welche man im Studio trainieren kann. Daneben sind 4 Spalten, wo die Geräte oder Übungen stehen, die sich auf die Probleme des Körperbereiches beziehen und welche der Trainer somit entscheidet. Neben dies kann man die Stufe oder das Gewicht dazu notieren, welche man bei der Übung oder beim Gerät auswählt.

    Das Besondere am Trainingsplan ist, dass man sich nicht auf die Werte orientieren muss, die sie mit dem Trainer entscheiden, sondern sie können die Stufe oder das Gewicht des Gerätes oder der Übung zwischendurch verändern, um zu sehen, inwiefern sie sich erweitert oder verschlechtert haben. Man hat seinen eigenen Freiraum, dem einen gegeben wird.

    Bei jedem Training notieren sie zunächst die Daten. Nach dem 10.Training mit dem Trainingsplan wird ein neuer Termin festgelegt, an dem man sein Trainingsplan mit Personaltrainer aktualisiert. Der erste Plan ist das Zirkeltraining. Die Empfehlung des Trainers erfolgt, da sie ersten einen Einblick vom Training gewinnen sollen.

    Der Trainingsplan dient zu Orientierung für die Mitglieder, die wenig Wissen für den Trainingsablauf besitzen.

    Am Anfang des Trainingsplans wird vom Trainer 10-15 minütige Aufwärmung empfohlen. Nach der Aufwärmung kommen das Mitglied und der Trainer erneut zusammen. Im Nachhinein wird im Eingangsgespräch besprochen, was die Probleme sind, der zeitliche Verfügungsrahmen, der jetzige Zustand wird besprochen und worauf man besonders achten muss. Dort geht der Trainer auf den Inhalt der Zielsetzung ein. Außerdem bereden sie die Zeit und den Ausmaß. Damit ist gemeint, was sie erreichen wollen, wann sie es erreichen wollen und inwiefern das Mitglied Gewicht verlieren oder zunehmen möchte. Nach dem Gespräch stellt der Trainer den individuellen Plan her. Wo die impliziten Geräte und Übungen einsortiert werden, das auf das Ziel ausgesetzt wird.

    Anschließend findet die 1. Demo – Durchführung statt. Bei der Durchführung werden die Geräte und die Übungen vom Trainer erklärt. Das Mitglied führt es nach Erklärung durch, dabei wird er kontrolliert und ggf. korrigiert. Mitten in der Durchführung wird das Mitglied in den ersten Sätzen kontrolliert und in den letzten Sätzen wird er nur noch motiviert und gefragt, an welchen Stellen sie etwas spüren. Dies ist meiner Meinung nach sehr gut, da manche Mitglieder dies benötigen, um aktiv zu bleiben.

    Die Hauptaufgabe bei der Trainingsplanerstellung des Trainers entspricht, das Mitglied so vorzubereiten, dass er letztendlich ihre Problemzonen selbständig trainieren können.

    Nach der Durchführung gehen sie den Trainingsplan zuletzt erneut durch und der Trainer erklärt das System des Trainingsplanes nochmal, wie es aufgebaut ist.

    Sobald der Trainingsplan vollständig ausgeübt wurde, kontrolliert der Trainer zuletzt, was das Mitglied erreicht hat.

    Zuletzt stelle ich ein Gerät und zwei Übungen vor, welche sich Rückenzug, Ausfallschritte und Realcrunches nennen.

    Der Rückenzug trainiert hauptsächlich die Rückenmuskulatur, aber es trainiert auch den Bizeps. Hierbei wählt man sein gewünschtes Gewicht und zieht somit den Hebel runter und wieder hoch. Zu beachten ist, dass man es nicht zu sehr nach oben lässt. Dabei muss der Rücken jedoch gerade bleiben.

    Die Übung: Ausfallschritte. Ausfallsschritte trainiert die Beine sowohl auch das Gesäß. Hierbei nehmt man sich Hanteln mit den gewünschten Gewichten und macht mit denen große Schritte, sodass die Knien den Boden berühren müssen.

    Zuletzt gibt es die Realcrunches, die den Bauch, die Arme, den unteren Rücken und die Beine trainiert. Also trainiert man somit so gut wie alles am Körper. Die Übung funktioniert mit den TRX Bändern, in dem man damit mit der Position wie in den Liegestützen ist. Bei der Position zieht man die TRX Bänder bis zu den Knien und zurück und dies wiederholt sich die ganze Zeit.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.