Personaltrainerin: Meine Erwartungen an das Praktikum (D.B., 01/18)

Letzte Artikel von Duygu (Alle anzeigen)

    Meine Erwartung an mein Praktikum entsprechen, dass ich am Ende des Praktikums viele Informationen über den Beruf als Personaltrainers sammle. Dem zu Folge habe ich keine weiteren Erwartungen außer, dass sie mich dort gut aufnehmen, sodass ich mich ebenfalls wohlfühle. Das Praktikum entspricht nicht ganz zu dem Beruf, welches ich in der Zukunft ausüben würde, da es sich nicht ganz meinen Berufswünschen anpasst.

    Meine Berufswünsche sind hauptsächlich, dass ich jedes Mal aufs Neue stolz auf mich bin, indem was ich tue und Spaß habe, da man es ein Leben lang machen wird. Nicht, dass es mir nicht Spaß macht, ganz im Gegenteil, es macht mir Spaß, jedoch kann ich nicht viel sagen, da ich erstmal einen Einblick in die Sportbranche machen möchte, um eine Meinung darüber bilden zu können. Aber man weiß ja nicht… vielleicht ist das doch was für mich?! Wie sagt man so schön, probieren gilt vor studieren.

    Manchmal gehe ich ebenfalls zu einem Fitnessstudio, um meinem Körper, etwas gutes zu tun. Im Allgemeinen hoffe ich ,dass das Praktikum faszinierend wird.

    Die meisten Aufgaben, die ich bekomme, mache ich mit voller Motivation. Dazu gehört zum Beispiel auf Promotion gehen, wo sich mein Selbstbewusstsein sehr entwickelt hat, da ich auf viele fremde Menschen zugehe und sie anschließend sogar anspreche. Außerdem gestalte ich auch die neuesten Angebote auf Whiteboards, welches mir viel Spaß macht, da es meinen Interessen entspricht, etwas zu gestalten, deshalb versuche ich immer wieder aufs Neue meine Bestleistungen abzurufen und ich möchte gelegentlich mehr davon machen, da es ebenso einen Einfluss auf meinem Leben hat. Aus dem Grund, dass ich inzwischen wenigere Probleme damit habe, mit fremden Menschen zu reden.

    Jedoch erwarte ich, dass ich auch mal fähig bin, Aufgaben durchzuführen, die jeder auch macht. Dies entspricht nicht, dass ich zum Beispiel ein Training selbstständig durchführe, sondern dass ich öfters mal bei einem Personaltraining, beim Erstellen eines Trainingsplanes oder beim Zirkeltrainig dabei sein kann, sodass ich Informationen sammele, wie so etwas abläuft.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.