Personaltrainerin: Vorstellung des Betriebes (D.B., 02/18)

Letzte Artikel von Duygu (Alle anzeigen)

    Mein Praktikum absolviere ich in einem Fitnessstudio, welches sich Easyfitness nennt. Dort trainieren Menschen, die Sport als ein Teil des Lebens sehen. Manche machen Fitness zu seinem Hobby, da sie das Treiben an Sport bevorzugen, andere, um seinen Traumkörper zu erreichen.

    Als EasyFitness-Mitglied kann man mit einem Personaltrainer trainieren als auch alleine. Zusätzlich kann man den Bedürfnissen nach, sich einen Trainingsplan erstellen lassen. Das Mitglied wird darüber informiert, wie sie mit welchem Gerät oder mit welcher Übung, ihre Problemzone trainieren können, sodass sie auch dazu fähig sind, selbständig zu trainieren. Aus dem Grund empfehlen die Trainer es den Mitgliedern, die kein Wissen an das Training besitzen. Jedoch sind die Personaltrainer immer ansprechbar, wenn doch etwas unklar bleibt.

    Das Easyfitness Team besteht aus acht Personaltrainer/innen. Das Fitnessstudio hat eine große Fläche. Die ersten Geräte, welche man begegnet, befinden sich im Cardio -Bereich., das dazu dient dazu, seine Ausdauer zu trainieren. Außerdem gehört dazu auch der ,, Fit22″, welches für das Training des ganzen Körpers dient und dazu sind die entsprechenden Geräte zur Verfügung gestellt.

    Zunächst gibt es den Functional-Bereich, wo man frei trainieren kann und dafür sind auch selbstverständlich die bestimmten Fitnessprodukte zur Verfügung gestellt.

    Außerdem gibt es den Freihantelbereich, wo man die Kraft trainieren kann, wozu zum Beispiel das Heben der Gewichte gehört.

     

     

     

    Zu der Fläche gehört auch der Vibrabereich und dort sind zum Beispiel Vibraplatten zur Verfügung gestellt, mit denen du ein bestimmtes Körperteil aussuchen kannst, welches du mit ihm trainieren möchtest.

    Allgemein auf der ganzen Fläche sind für jeden Körperteil Geräte zur Verfügung gestellt. Außerdem sind selbstverständlich Umkleidekabinen, Duschen und Toiletten für die entsprechenden Geschlechte zur Verfügung gestellt. Dementsprechend gibt es einen Personalraum und ein Büro, wo sich hauptsächlich nur mein Team befindet.

    Die meisten Kurse, die am entsprechenden Tag anstehen, werden im Kursraum durchgeführt.

    Selbstverständlich hat das Fitnessstudio auch Massagenliegen und ein Solarium, da das Wellness für die Mitglieder nicht vernachlässigt wird.

    Da ich meistens auf der Fläche, am Tresen, im Personalraum oder im Büro arbeite, habe ich keinen persönlichen Arbeitsplatz.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.