Zweiradverkäufer: Auswertung und Reflexion(M.V., 05.01.2018)

Hey Leute,

ich hatte sehr viel Spaß im Praktikum und nun ist es schon fast vorbei. Ich bin nicht mit wirklich vielen Erwartungen ins Praktikum gegangen, und doch haben sich ein paar meiner Erwartungen erfüllt. Doch es gab auch ein paar Dinge die ich mir anders vorgestellt hätte.

Vielleicht liegt es auch nur an dem Betrieb in dem ich war, doch ich habe gedacht, dass etwas mehr Disziplin herrschen würden. Leider hatte sich auch teilweise das erfüllt, was ich am wenigsten gewollt habe. Ich wurde als Putzfrau eingesetzt. Ich durfte den Laden fegen, die Regale wischen und die Werkstatt aufräumen.

In meinem Praktikum habe ich mich sehr wohl gefühlt und die Leute sind sehr locker mit mir umgegangen. Ich hatte sehr viel Spaß und habe vieles gelernt. Ich wurde ernst genommen und man hat mich wertgeschätzt. Ich weiß jetzt sehr gut, wie es in einem Fahrradladen abläuft.

Mir hat die praktische Arbeit sehr gut gefallen da die Atmosphäre entspannt war. Wie schon gesagt, die Leute waren sehr nett. Ich bin wohl immer mit einer unterbewussten Begründung die ich selber nicht weiß mit Spaß zum Praktikum gekommen.

Leider wurden mir meine Aufgaben nicht immer ausführlich erklärt, weshalb ich machmal etwas schwierigkeiten bei meiner Arbeit hatte. Es gab auch Situationen wo ich einfach garnichts zu tun hatte.

Ich werde niemals als Zweiradverkäufer arbeiten, da der Arbeitstag immer gleich aussieht .